Home > Zentren > Interdisziplinäres Zentrum für Gefäßanomalien
Zentren

Interdisziplinäres Zentrum für Gefäßanomalien (IZG)

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Interdisziplinären Zentrums für Gefäßanomalien (IZG)

Gefäßanomalien werden heute in Gefäßtumoren (häufigster Vertreter ist das Hämangiom) und Gefäßmalformationen (angeborene Gefäßfehlbildungen) eingeteilt. Meistens treten die Erkrankungen spontan auf, es gibt aber auch erbliche Formen wie Morbus Osler.

Sie können jede Körperregion bei Kindern und Erwachsenen betreffen, gelten als die am schwierigsten zu behandelnden Gefäßerkrankungen und sind sehr selten. Eine Behandlung durch ein interdisziplinäres Team aus Fachspezialisten ist daher empfehlenswert.

Das Universitätsklinikum Regensburg bietet Ihnen mit dem Interdisziplinären Zentrum für Gefäßanomalien (IZG) die Fachkompetenz und individuelle Betreuung an, die Erkrankungen der Gefäße erfordern.

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über unsere Leistungen und unser Team unter der Leitung von PD Dr. Wibke Uller.

 

 

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 05.04.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube