Home > Zentren > Gerinnungszentrum Regensburg GZR > Informationen für Patienten
Gerinnungszentrum Regensburg GZR

Informationen für Patienten

Probleme mit der Blutgerinnung können in jedem Lebensalter und in allen medizinischen Bereichen auftreten.  

Das Gerinnungszentrum Regensburg behandelt das gesamte Spektrum an Blutgerinnungsstörungen und arbeitet für eine erfolgreiche und nachhaltige Therapie der Patienten interdisziplinär mit allen Fachbereichen des Klinikums zusammen.

Als universitäres Zentrum werden am GZR alle Patienten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt. Für eine schnelle und sichere Diagnostik steht rund um die Uhr ein akkreditiertes, hämostaseologisches Labor zur Verfügung.

Das GZR steht Patienten aller Fachbereiche des UKR sowie ambulanten Patienten niedergelassener Ärzte zur Verfügung.

Zur Terminvereinbarung stehen im Gerinnungszentrum spezielle Sprechstunden für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche zur Verfügung.

Gerinnungssprechstunde für Erwachsene 
Oberärztinnen: Dr. Christina Hart (Leitung), Dr. Stephanie Mayer (stellv. Leitung)

Leitstelle der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III
Termin nach telefonischer Vereinbarung
T: 0941 944-5510
F: 0941 944-5511

Sprechstunden:
Montag - Donnerstag: 08:00 - 14:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr 
 
Gerinnungssprechstunde für Kinder und Jugendliche 
Oberarzt: Dr. Klaus Rehe, PhD

Leitstelle der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation
Termin nach telefonischer Vereinbarung
T: 0941 944-2010

Sprechstunden:
Montag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung 
 

  
 Was ist vor der Untersuchung zu beachten?

  • Die Blutentnahme muss in der Regel nicht in nüchternem Zustand erfolgen.
  • Bei der Abklärung einer Blutungsneigung sollten mindestens 10 Tage vor der Untersuchung keine acetylsalicylhaltige Medikamente eingenommen werden. Sogenannte nicht-steroidale Antirheumatika sollten 48 Stunden vor Ihrem Termin bei uns pausiert werden.
  • Falls Ihnen Aspirin aufgrund eines Herzinfarktes, Schlaganfalls oder arterieller Embolie ausdrücklich vom Arzt verordnet wurde, halten Sie bitte rechtzeitig vor Ihrem Termin mit uns Rücksprache.
  • Bei der Einnahme von Antibiotika halten Sie bitte ebenfalls vorher Rücksprache.
  • Die Abklärung einer Thromboseneigung sollte, wenn möglich, ebenfalls zu einem Zeitpunkt ohne gerinnungshemmende Therapie erfolgen. Am günstigsten ist die Untersuchung mindestens vier Wochen nach Beendigung einer Therapie mit Marcumar®. 
  • Falls Sie mit Pradaxa®, Eliquis®, Xarelto® oder Lixiana® behandelt werden, sollten diese Medikamente 24 Stunden vor Ihrem Vorstellungstermin bei uns pausiert werden. 
  • Eine Therapie mit niedermolekularem Heparin sollte ebenfalls 24 Stunden pausiert werden.

Um unnötige Mehrfachvorstellungen durch wiederholt notwendige Blutentnahmen oder gar eine erhöhte Thrombosegefahr durch voreiliges Absetzen wichtiger Medikamente zu vermeiden, bitten wir Sie, den individuell besten Zeitpunkt für eine Vorstellung vorab mit uns abzusprechen.

 

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 20.06.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube