Home > Zentren > ECMO > Allgemeine Informationen
ECMO-Zentrum

Allgemeine Informationen

Die Tragbare Herz-Lungen-Maschine ist ein Bypassverfahren für kardio-pulmonale Notfallsituationen. Der Implantationsort kann hier die Intensivstation, das Katheterlabor oder die Notaufnahme sein. Die Indikation basiert vorrangig auf einem akuten schweren kardialen und respiratorisches Versagen z.B. ausgehend von einer Reanimation, nicht erfolgreicher Intervention am Koronarsystem oder einem post Kardiotomie-Syndrom nach einem herzchirurgischen Eingriff.  
 

 

Das transportable Extrakorporale Emergency Life Support System, für den Transport von Patienten mit schwerem kardiopulmonalen Versagen wurde von uns auf der Basis des MECC-System von Maquet als  mobil einsetzbares extrakorporales Unterstützungssystem entwickelt, das effektiv und sicher für Transporte mit dem Hubschrauber oder Intensiv Transport Wagen (ITW) einsetzbar ist.


Das System besteht aus zwei Komponenten: Einen Multifunktionshalter, dieser beinhaltet eine Gasflasche mit Regelventil und den Rotaflowpumpeantrieb (11kg) und einer Trageplatte mit Gurtaufhängung für den Pumpcontroller (16kg).
Das System kann mühelos von einer Person getragen werden. Der Multifunktionshalter kann, sowohl im Hubschrauber als auch im ITW an jeder Standardtrage befestigt werden.  

 

 

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 07.10.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
UKR
Universität Regensburg