Home > Service > Aktuelles
21. November 2012

Ergebnis der Aufsichtsratssitzung

UKR

Der Vorstand und der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Regensburg haben sich in enger Abstimmung und nach ausführlicher Beratung dafür ausgesprochen, dass Klinikdirektor Prof. Dr. Hans-Jürgen Schlitt mit sofortiger Wirkung seine Arbeit wieder aufnehmen kann. Die Entscheidung erfolgte auf der Grundlage eines juristischen Gutachtens, das dem Ministerium sowie dem UKR vorliegt.

Der Bericht stammt von einer externen Kanzlei für Arbeitsrecht. Die Kanzlei war Anfang August kurz nach Bekanntwerden von Verdachtsfällen im Zusammenhang mit Lebertransplantationen vom Uniklinikum beauftragt worden, das Handeln von Prof. Schlitt im Hinblick auf mögliche Verletzungen von Dienstpflichten, insbesondere von Aufsichtspflichten zu untersuchen. Die Überprüfung war Teil des Maßnahmenpaketes des UKR zur unverzüglichen Aufklärung der Verdachtsfälle. 

Obwohl bisher in den Jahren 2007 bis 2012 keine Verdachtsmomente auf Manipulationen festgestellt worden sind, hat der Aufsichtsrat den Vorstand damit beauftragt, das Transplantationszentrum grundsätzlich neu sowie interdisziplinär zu strukturieren. Die derzeit neu abgefassten landes- und bundesweiten Vorgaben sind hierbei bindend. Mit der Ausarbeitung eines Konzeptes beschäftigt sich eine bereits im Zuge der Vorfälle einberufene Arbeitsgruppe.

IMPERIA::alt_image_home
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 22.11.2012 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg