Home > Service > Aktuelles
2. August 2012

Lebertransplantation: Stellungnahme UKR

Der Vorstand des Universitätsklinikums Regensburg hat sofort nach Bekanntwerden der Vorwürfe am Uniklinikum Göttingen eine interne Überprüfung der Lebertransplantationen für den Zeitraum 2003 bis 2008 veranlasst. In diesen Jahren war der in Göttingen verdächtige Mediziner als Oberarzt in unserem Haus tätig.

Die ersten Ergebnisse der internen Überprüfung wurden am 01.08.2012 um 14.00 Uhr vorgelegt, der Klinikumsvorstand hat sie im Rahmen einer sofort einberufenen außerplanmäßigen Sitzung ausführlich erörtert. Da der Verdacht nicht ausgeschlossen werden konnte, dass auch am Universitätsklinikum Regensburg in den Jahren 2003 bis 2006 Manipulationen von Krankendaten im Zusammenhang mit Lebertransplantationen vorgenommen wurden, hat der Vorstand des UKR unverzüglich die Rechtsaufsichtsbehörde, das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst darüber in Kenntnis gesetzt. Nach Abstimmung mit Herrn Staatsminister, Dr. Wolfgang Heubisch, wurde noch am selben Tag Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Regensburg gestellt. Diese wurde gebeten, entsprechende Ermittlungen aufzunehmen. Zeitgleich hat das UKR ebenfalls aktiv Eurotransplant und die Bundesärztekammer informiert.

Heute wird der Klinikumsvorstand mit Herrn Staatsminister in München persönlich die weiteren Schritte prüfen und in den nächsten Tagen eine ausführliche Pressemitteilung herausgeben.

Das UKR nimmt seine Verantwortung für die schnellstmögliche, umfassende Aufklärung sehr ernst und arbeitet eng mit den zuständigen Behörden zusammen. Insbesondere unterstützt das UKR die Staatsanwaltschaft bei ihrer Arbeit.  

Das Universitätsklinikum bittet angesichts der Einschaltung der Staatsanwaltschaft um Verständnis dafür, dass derzeit weitere Auskünfte nur eingeschränkt erfolgen können.

IMPERIA::alt_image_home
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 24.08.2012 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Eingangsbereich
Universität Regensburg