Home > Kliniken und Institute > Zahnerhaltung und Parodontologie > Forschung > Kariologie
Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie

Kariologie: Prävention und Therapie der Karies

Im Bereich der Kariologie forschen wir im Labor (in vitro) und führen klinische Studien am Patienten durch. Unsere Forschungsinteressen auf diesem Gebiet liegen in der Prävention der Karies und nicht-invasiven Therapieoptionen (siehe auch Biofilm), Beeinflussung der De- und Remineralisation der Zahnhartsubstanzen z.B. durch Fluorid und Mineralien (z.B. mit Kalziumphosphaten), minimalinvasiven Restaurationen, insbesondere mit adhäsiven Restaurationsverfahren sowie Keramikrestaurationen, deren adhäsive Verankerung und klinische Eignung (Restaurative Zahnmedizin). Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit diagnostischen Methoden z.B. auf Basis der Fluoreszenz. 

Im Bereich der restaurativen Kariologie interessieren uns die Kariesexkavation und deren Einfluss auf den adhäsiven Verbund von Restaurationen mit Dentin sowie die Vitalität und regenerative Vorgänge der Zahnpulpa (Endodontie). In diesem Forschungsgebiet spielt auch die komplexe Interaktion von Bakterien und bakteriellen Toxinen in der kariös veränderten Zahnhartsubstanz mit Bestandteilen von Biomaterialien und biologischen Schutzmechanismen im Hinblick auf die Gesundheit und Vitalität der Zellen in der Zahnpulpa (z.B. Odontoblasten) eine große Rolle. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit den biologischen Eigenschaften zahnmedizinischer Materialien (Biokompatibilität) und deren klinische Bewährung und Langzeitverhalten (Materialunverträglichkeit).

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 25.01.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube