Home > Kliniken und Institute > Unfallchirurgie > Studium > Studentische Lehre
Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie

Studentische Lehre

Stundentenunterricht

Die Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie ist in die curriculare Lehre der Fakultät für Medizin der Universität eingebunden. Sie beteiligt sich nach den Vorgaben der Ärzteapprobationsordnung (ÄappO) an der Studentenausbildung, organisiert darüber hinaus interdisziplinäre und fakultätsübergreifende Ringvorlesungen, wie die für die Sportmedizin, und entwickelt im Rahmen der virtuellen Hochschule Bayern Lehrprogramme für Studenten.

Darüber hinaus ist die Klinik auch an der Ausbildung der Zahnmedizinstudenten der Universität Regensburg beteiligt, die eine einsemestrige Ringvorlesung "Chirurgie für Studenten der Zahnmedizin" und ein dazugehöriges Seminar absolvieren.

Im Rahmen der Vorlesung und des Praktikums "Einführung in die klinische Medizin" können die Studenten schon im vorklinischen Studienabschnitt die Faszination Unfallchirurgie erleben. Auch im klinischen Studienabschnitt kommen die Studierenden schon früh mit der Unfallchirurgie in Kontakt, wenn sie im "Klinischen Untersuchungskurs" die theoretischen und praktischen Grundlagen sowie grundlegende Untersuchungstechniken des Stütz- und Bewegungssystems erlernen. Neben dem theoretischen Seminar und dem praxisorientierten Untersuchungskurs, der in Kleingruppen mit jeweils vier bis fünf Studenten abgehalten wird, ist seit dem Sommersemester 2010 der "Klinische Untersuchungskurs longitudinal – Unfallchirurgie" fester Bestandteil der studentischen Ausbildung. In diesem Kurs erlernen und üben die Studenten im Studentischen Ausbildungs- und Trainingszentrum der Universität Regensburg – StATUR – semesterbegleitend die Neutral-Null-Methode als wesentliche Methode zur standardisierten Messung und Dokumentation der Beweglichkeit von Gelenken.

Das "Blockpraktikum Unfallchirurgie" bietet den dann bereits fortgeschrittenen klinischen Studenten ein Jahr vor Antritt des Praktischen Jahres einen vertieften Einblick in die Unfallchirurgie. Im einwöchigen Blockpraktikum, welches die Studenten in Gruppen mit jeweils zehn bis zwölf Studenten absolvieren, werden den Studenten nicht nur theoretische Grundlagen, sondern auch praktisches Wissen und manuelle Fertigkeiten vermittelt.

Ansprechpartner:
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 12.10.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube