Home > Kliniken und Institute > Unfallchirurgie > Studium > Studentische Lehre
Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie

Studentische Lehre

Stundentenunterricht

DIE BEGEISTERUNG FÜR DIE UNFALLCHIRURGIE WECKEN:
STUDENTISCHE LEHRE IM FACH UNFALLCHIRURGIE

Unsere Medizinstudierenden von heute sind die Leistungsträger von morgen. Nach dieser Maßgabe wollen wir die Medizinstudierenden an der Universität Regensburg für das Fach Unfallchirurgie begeistern.
Derzeit sind rund 1.850 Studierende der Human- und Zahnmedizin in Regensburg immatrikuliert, die regelmäßig Spitzenplätze im bundesweiten Vergleich belegen. Die Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie ist in die studentische Lehre der Fakultät für Medizin der Universität eingebunden. Sie beteiligt sich nach den Vorgaben der Ärzteapprobationsordnung (ÄappO) patientenorientiert und praxisnah an der Studentenausbildung, organisiert darüber hinaus interdisziplinäre und fakultätsübergreifende Ringvorlesungen und entwickelt im Rahmen der virtuellen Hochschule Bayern Lehrprogramme für Studierende. Den jeweiligen Anforderungen zu entsprechen - abhängig von Fachrichtung und Ausbildungsstand - ist eine Herausforderung. Die Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie bietet deshalb ein breites Spektrum an Vorlesungen, Seminaren und eine Vielzahl an praktischen Kursen an.

Das Erlernen praktischer Fertigkeiten, wie z. B. die körperliche Untersuchung oder die Gesprächsführung, ist ein wichtiger Bestandteil des Medizinstudiums.  Die Übungen erfolgen im Studentischen Ausbildungs- und Trainingszentrum der Universität Regensburg (StATUR). In diesem Simulationszentrum werden praktische Fertigkeiten und invasive Techniken an entsprechenden Modellen praxisnah erlernt. Dazu zählen Verbandskurse, Ultraschall- und Arthroskopiekurse sowie der Osteosynthesekurs im Rahmen des Blockpraktikums. Im vierten klinischen Semester beinhaltet die akademische Ausbildung ein Profilbildungssemester, in dem den Studierenden die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens an einem eigenen Forschungsprojekt vermittelt werden. Häufig ist dies auch die Grundlage für eine unfallchirurgische Promotionsarbeit.

• Vorlesung und Praktikum "Einführung in die klinische Medizin"
• Vorlesungsreihe Orthopädie und Unfallchirurgie
• Ringvorlesung + Seminar "Chirurgie für Studierende der Zahnmedizin"
• Ringvorlesung Sportmedizin
• Blockpraktikum der Unfallchirurgie (OP, Poliklinik, Station)
• Praktische Übungen in der Unfallchirurgie: Gipskurs
• Praktische Übungen in der Unfallchirurgie: Nahtkurs
• Chirurgischer Untersuchungskurs (KUK-Kurs)
• Seminar Blockpraktikum der Unfallchirurgie
• Praktisches Jahr
• Vorlesungsreihe u. klinisches Praktikum in Kooperation mit der OTH Regensburg im Bereich Medizininformatik und Biomedical Engineering

Lehrbeauftragter Unfallchirurgie

Priv.-Doz. Dr. Baumann
Priv.-Doz. Dr. Baumann
Ansprechpartner:
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 20.11.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube