Home > Kliniken und Institute > Röntgendiagnostik > Zentrum für Radiologisch-Interventionelle Onkologie (RIO) > Leber
Zentrum für Radiologisch-Interventionelle Onkologie (RIO)

Leber

Die Leber ist häufig von lebereigenen Tumoren (Leberkarzinomen) oder Absiedlungen (Metastasen) anderer Tumore, z.B. bei Dickdarmkrebs, befallen. In einigen Fällen kann eine Entfernung der Tumore das Überleben verbessern oder sogar zu einer Heilung führen. Die Indikation zur Therapie wird gemeinsam von den behandelnden Ärzten (i.d.R. Leberchirurg und Internist) und dem interventionellen Radiologen im Tumorboard des Tumorzentrums Regensburg gestellt. In dieser regelmäßigen interdisziplinären Besprechung werden aktuelle Patientenfälle vorgestellt und bestmögliche Therapieoption für den einzelnen Patienten erarbeitet.

Aber auch wenn eine Entfernung bzw. Behandlung der Lebertumore onkologisch sinnvoll ist, kann nicht immer eine Operation erfolgen. Gründe hierfür sind beispielsweise:

Für einige Patienten kommt jedoch eine minimal-invasive Tumortherapie in Frage. Die minimal-invasiven Interventionsverfahren zeichnen sich dadurch aus, dass es besonders schonende Eingriffe sind, d.h. es entstehen lediglich kleinste Einstichstellen an der Haut. Ebenso resultiert daraus eine relativ kurze Rekonvaleszenzzeit (Genesungszeit) im Vergleich zu den konventionellen Operationsmethoden sowie die Möglichkeit der Wiederholbarkeit des Eingriffs. Des Weiteren werden modernste bildgebende Verfahren wie die Computertomographie CT, der Ultraschall, oder die Magnetresonanztomographie MRT verwendet, welche eine gezielte Bildsteuerung der Interventionen gewährleisten.


Welche Methode für welchen Patienten?

Welche Behandlungsmethode bei einem Lebertumor - RFA, MWA, IRE, TACE oder SIRT - für den einzelnen Patienten im jeweiligen Fall gewählt wird, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zu diesen zählen neben dem Tumorstadium auch der Gesundheitszustand des Patienten sowie dessen persönliche Präferenzen.

Minimalinvasive Behandlungsmethoden bei Lebertumoren
Minimalinvasive Behandlungsmethoden bei Lebertumoren
Großansicht

 

 

Für ambulante Terminvereinbarungen können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

 

ANSPRECHPARTNER  KONTAKT 

Ltd. OA PD Dr. Philipp Wiggermann, M.Sc. 

Frau Petra Karl
Tel.: +49 941 944-7417
Fax: +49 941 944-7409
E-Mail: rio@ukr.de  
 
Mehr Info:
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 16.10.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube