Home > Kliniken und Institute > Neuropathologie > Diagnostik
Abteilung für Neuropathologie

Diagnostik

Die Regensburger Abteilung für Neuropathologie bearbeitet das gesamte Spektrum des Neuropathologischen Untersuchungsgutes.

Hierzu zählen Operationspräparate von Tumoren und nicht-neoplastischen Läsionen des zentralen und peripheren Nervensystems sowie der angrenzenden Weichgewebe und des Knochens, stereotaktische Hirnbiopsien, Biopsien von Skelettmuskeln, peripheren Nerven und Gefäßen, Darmbiopsien (z.B. bei V.a. Morbus Hirschsprung) und zytologische Präparate von Liquores und Zystenpunktaten. Außerdem werden autoptische Untersuchungen des Gehirns und des Rückenmarks durchgeführt.

Für die neuropathologische Diagnostik wird ein weites methodisches Spektrum angewandt, das von der klassischen Histologie und Zytologie über die Enzym- und Immunhistochemie bis hin zur Elektronenmikroskopie und modernen molekularbiologischen Methoden reicht.

Ausführliche Zuweiserinformationen finden Sie zu den folgenden Themenbereichen:

Einsendeadresse:   

Universitätsklinikum Regensburg
Abteilung für Neuropathologie                                         
Prof. Dr. Markus J. Riemenschneider                             
Franz-Josef-Strauß-Allee 11                                           
93053 Regensburg   

> Download Einsendeschein (Computer-ausfüllbares PDF)
(Interne Einsender sollten alternativ das Formular 210 der beleglosen Laboranforderungen verwenden.)

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 06.11.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg