Home > Kliniken und Institute > Neurochirurgie > Leistungsschwerpunkte > Schmerztherapie

Schmerztherapie

Die neurochirurgische Schmerztherapie umfasst die Behandlung chronischer Schmerzsyndrome unterschiedlichster Ursache:

• Chronischer Rücken-/Beinschmerz nach Wirbelsäulen-Operationen

• Komplex-regionales Schmerzsyndrom (CRPS)

• Schmerzen nach Verletzungen peripherer Nerven

• Schmerzen nach Leistenbruch-Operationen

• Trigeminus-Neuralgie

• Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)

• Therapierefraktäre Angina pectoris

• Spastik nach Verletzungen des Rückenmarks oder des Gehirns

 

Zur Behandlung dieser Schmerzsyndrome bieten wir ein breites Spektrum neurochirurgischer schmerztherapeutischer Methoden an:

• Neurostimulation des Rückenmarks und des peripheren Nervensystems

• Neurostimulation der Hirnrinde

• implantierbare Pumpensysteme zur Medikamentengabe direkt in den Nervenwasserraum

• Injektionstherapie

• Gelenkfacetten und Nervenwurzelblockaden

• Perkutane Thermokoagulation des Ganglion Gasseri

• mikrovaskuläre Dekompression von Hirnnerven

 Bei Fragen jeglicher Art steht Herr OA Prof. Dr. med. J. Schlaier in seiner Spezialsprechstunde Schmerztherapie und funktionelle Neurochirurgie zur Verfügung.

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 20.09.2016 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube