Home > Kliniken und Institute > Nephrologie > Forschung > DIACORE-Studie > Ziele der DIACORE-Studie
DIACORE-Studie

Ziele der DIACORE-Studie

< zurück zu DIACORE-Studie

Diabetes ist eine Krankheit, die kleine und große Gefäße im ganzen Körper schädigen kann. Dadurch kann es zu folgenden Organschäden kommen:

Mit der 2010 initiierten DIACORE-Studie möchten wir erforschen, wie häufig und warum diese Organschäden auftreten.

Speziell möchten wir im Blut und Urin nach Veränderungen suchen, die mit solchen Organschäden assoziiert sind und sie vorhersagen. Dabei suchen wir systematisch in den von den Teilnehmern entnommenen Blut- und Urinproben nach veränderten Genen, Stoffwechselprodukten, Eiweißen und anderen Blut- und Urinbestandteilen.

Hierzu werden mit unseren Kooperationspartnern modernste Methoden angewendet, u.a. genomweite Assoziationsstudien, Transcriptomics, Metabolomics und Proteomics.

 

< zurück zu DIACORE-Studie

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 31.03.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg