Home > Kliniken und Institute > Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin > Forschung > Forschungsschwerpunkte > MS-Klinische Diagnostik
Forschung MS-Klinische Diagnostik:

Etablierung von massenspektrometrischen Verfahren für die klinische Diagnostik

< zurück zu Forschungsschwerpunkte

Die Diagnostik mittels Flüssigkeitschromatographie gekoppelt an Tandem Massenspektrometrie (LC-MS/MS) besitzt Vorteile gegenüber konventionellen Verfahren insbesondere hinsichtlich Spezifität und Sensitivität. Die Methodenentwicklung und Validierung erfolgt im akkreditierten Umfeld.
Die Anwendungsschwerpunkte der diagnostischen Massenspektrometrie umfassen folgende Bereiche:

(1) Therapeutisches Drugmonitoring u.a. von Immunsuppressiva und Antibiotika.
(2) Bestimmung von Gallensäuren, Vitamin D Spezies, Pflanzensterolen, Oxysterolen, Cholesterolpräkursoren und Steroidhormonen 
(3) Bestimmung von Metaboliten wie Homocystein und Methylmalonsäure


PD Dr. rer. nat. Gerhard Liebisch
PD Dr. rer. nat. Silke Matysik

< zurück zu Forschungsschwerpunkte

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 09.02.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube