Home > Kliniken und Institute > Innere Medizin II > Medizinische Leistungen > Spezialambulanz Pulmonale Hypertonie > Heilung
Spezialambulanz Pulmonale Hypertonie

Ist Pulmonale Hypertonie heilbar?

< zurück zu Spezialambulanz Pulmonale Hypertonie

Inwieweit sich eine Pulmonale Hypertonie und die damit verbundenen Beschwerden durch die Behandlung bessern lassen, hängt stark von der zu Grunde liegenden Ursache und der Schwere der dadurch verursachten Herzschwäche ab. Während die PAH (Gruppe 1) bislang medikamentös nur gelindert werden kann, ist bei Pulmonaler Hypertonie infolge stattgehabter Lungenembolien (Gruppe 4) häufig eine drastische Besserung oder sogar Heilung durch einen operativen Eingriff möglich. Die mögliche Verbesserung einer Pulmonalen Hypertonie bei Linksherz- und Lungenerkrankungen ist vom Ansprechen der Grunderkrankung auf die jeweilige Behandlung abhängig. Im Einzelfall lässt sich das Ausmaß einer möglichen Besserung der Pulmonalen Hypertonie durch die Behandlung jedoch nur sehr schwer voraussagen.

< zurück zu Spezialambulanz Pulmonale Hypertonie

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 31.05.2012 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg