Home > Kliniken und Institute > Innere Medizin II > Medizinische Leistungen > Schlaflabor > Kooperationen
Schlaflabor

Kooperationen - zum Wohl des Patienten

< zurück zu Schlaflabor

In den letzten Jahren ist es gelungen, eine weitgehend flächendeckende schlafmedizinische Versorgung in Deutschland sicher zu stellen. Über 240 Schlaflabore sind durch die deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) akkreditiert.

Im Raum Regensburg stehen wir in enger Zusammenarbeit mit anderen Schlaflaboren vor Ort und können so eine optimale Versorgung gewährleisten. Natürlich kann in jedem der örtlichen Labore prinzipiell jede Schlafstörung behandelt werden.

Unser Schlaflabor hat sich z.B. besonders auf die Behandlung von zentralen Atemstörungen im Schlaf (der sog. "zentralen Schlafapnoe") bei Herzkranken spezialisiert. Außerdem herrscht umfangreiche Sachkenntnis im Umgang mit Patienten, die an Narkolepsie oder an neurologisch sowie seelisch-bedingten Schlafstörungen leiden.

Für Patienten, die aufgrund einer begleitenden Lungenerkrankung diesbezüglich besondere Behandlung benötigen sowie für Fälle, in denen z.B. aufgrund einer Muskelschwäche oder anderen neurologischen Erkrankung eine nächtliche (oder auch tagsüber stattfindende) aktive Beatmung (im Gegensatz zur konventionellen Atmungsunterstützung durch CPAP oder ähnliches) nötig ist, steht mit dem Krankenhaus Donaustauf ein erfahrener Kooperationspartner zur Verfügung.

Eine weitere wichtige Kooperation stellt die Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik in unserem Hause dar (Chefarzt: Prof. Dr. Strutz). Dort werden Patienten, bei denen das Schnarchen und nicht die Schlafapnoe ein Hauptproblem darstellt, u.a. mittels operativer Therapieverfahren behandelt. Auf diesem Gebiet wird dort auch intensiv geforscht.

< zurück zu Schlaflabor

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 21.10.2008 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg