Home > Kliniken und Institute > Innere Medizin II > Informationen für Ärzte > Kardiologie > Herzinsuffizienz
Informationen für Ärzte

Herzinsuffizienz

< zurück zu Kardiologie

Patienten mit Herzinsuffizienz werden in der kardiologischen Ambulanz und unter stationären Bedingungen behandelt. Bei der Erstmanifestation der Herzinsuffizinz erfolgt in der Regel eine umfassende nicht-invasive und invasive Diagnostik, so dass meist eine stationäre Aufnahme notwendig wird.

Bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz kann eine kardiologische Beratung, insbesondere bezüglich der medikamentösen Behandlung (z.B. optimale Dosierung von ACE-Hemmer, Diuretika und β-Blocker; Flüssigkeitshaushalt) erfolgen. Dafür ist in der Regel eine ambulante Vorstellung ausreichend. Bei schwerem Verlauf ist die Indikation zur Herztransplantation zu prüfen. Dies erfolgt zusammen mit den Kollegen der Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax, und herznahe Gefäßchirurgie in der Herztransplantations-Sprechstunde.

Anmeldung kardiologische Ambulanz:                                 Ursula Koch
Tel. 0941 944-7210

Anmeldung stationäre Patienten:                                          Gudrun Meier
Tel. 0941 944-7211

< zurück zu Kardiologie

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 08.04.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg