Home > Kliniken und Institute > Innere Medizin I > Medizinische Leistungen > Lebertransplantation
Medizinische Leistungen

Lebertransplantation

In der Lebertransplantationsambulanz der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I werden Patienten vor einer Lebertransplantation (Prä-LTx) betreut.

Die Hauptursachen für eine Lebertransplantation (LTx) sind Leberzirrhose und Leberkrebs (Hepatozelluläres Karzinom). Bei der Transplantation wird das kranke Organ durch ein gesundes ersetzt. Damit können die lebensbedrohlichen Folgen der Leberzirrhose oft geheilt werden. Auch bei Leberkrebs kann die Transplantation als kuratives Verfahren dienen, sofern bestimmte Kriterien erfüllt sind. Um abzuklären, ob jemand für eine Transplantation in Frage kommt, müssen nach den Richtlinien für Organtransplantation bestimmte Kriterien erfüllt sein. Für diese Abklärung ist unsere Prä–LTx–Sprechstunde eingerichtet worden, die jeden Donnerstag stattfindet.

Patienten, die eine Lebertransplantation benötigen, werden von einem interdisziplinären Team, bestehend aus der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, der Klinik und Poliklinik für Chirurgie und der Klinik für Anästhesiologie betreut. Alle Entscheidungen werden von den Spezialisten der einzelnen Fachgebiete gemeinsam getroffen. Zudem werden die Entscheidungen stets vom Qualitätsmanagement unseres Hauses begleitet. Der Bereich Lebertransplantation ist in das Transplantationszentrum des Universitätsklinikums Regensburg eingebunden.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte auch die Webseite des Transplantationszentrums:

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 04.09.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube