Home > Kliniken und Institute > Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde > Tinnituszentrum Regensburg
HNO-Klinik

Tinnituszentrum Regensburg

Das Ziel des Tinnituszentrums der Universität Regensburg ist die bestmögliche individuelle Behandlung von Patienten, die an Ohrgeräuschen leiden.

Weltweit sind 10% der Bevölkerung von Tinnitus betroffen. Viele Betroffene lernen, diese Geräusche zu ignorieren und werden so nicht weitergehend in ihrem täglichen Leben belastet. Aber für einen von 100 Tinnituspatienten führt der Lärm zu schweren Einschränkungen im täglichen Leben. Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Beeinträchtigung von Arbeitsfähigkeit und sozialem Leben können die Folge sein.

An der Universitätsklinik Regensburg besteht seit 2001 eine intensive Zusammenarbeit der Kliniken für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit dem Ziel, die Behandlung von Tinnituspatienten zu verbessern und auf der Basis neurowissenschaftlicher Erkenntnisse neue Methoden zur Therapie des chronischen Tinnitus zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Tinnituszentrums der Universität Regensburg:

 

Am Tinnituszentrum Regensburg wird im Rahmen einer klinischen Studie derzeit die Wirksamkeit einer neuartigen Behandlung bei Tinnitus untersucht. Dafür suchen wir Patienten zwischen 18 und 70 Jahren, die seit mehr als drei Monaten an Tinnitus leiden.

Bei Interesse an einer Studienteilname registrieren Sie sich bitte unter http://www.tinnitusstudie.org/

 

 

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 30.09.2016 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube