Home > Kliniken und Institute > Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde > Medizinische Leistungen > Plastische Gesichtschirurgie > Korrektur der Nase (Rhinoplastik)
Ästhetische und rekonstruktive Gesichtschirurgie

Nasenkorrektur (Rhinoplastik, Nasenoperation)

< zurück zu Plastische Gesichtschirurgie

 

Die Nase bestimmt die Erscheinung des Gesichtes in besonderer Weise. Durch einen Eingriff in Narkose lassen sich verschiedene Korrekturen der äußeren Nase durchführen. Dabei können Nasenrücken, Nasenspitze und Nasenflügel in ihrer Form verändert werden.
Oft besteht neben dem Wunsch, die äußere Form der Nase zu verändern, auch das Bedürfnis, die Atmung durch die Nase zu verbessern. Korrekturen der Nasenscheidewand und der Nasenmuscheln sind gängige Methoden, um die Nasenatmung zu verbessern. Nicht selten trägt auch eine Schwäche der Nasenflügel (der sogenannten "Nasenklappe") zu einer Verlegung der Nasenatmung bei.

Die Nachpflege nach einer Nasenkorrektur unterscheidet sich von Patient(in) zu Patient(in). Daher sollten Sie bereits vor einer Nasenoperation in aller Ruhe mit Ihrem Operateur besprechen, wie lange Sie voraussichtlich Arbeit und Sport pausieren sollten, wann Sie wieder Sauna und Solarium besuchen können, wann Sie eine Brille nach der Operation tragen können etc.

Sollten Sie weitere Fragen insbesondere zu den Risiken des Eingriffs haben oder eine ausführliche Beratung wünschen,  so vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Sprechstunde "Plastische Gesichtschirurgie".

Sekretariat Plastische Gesichtschirurgie: Frau Feuerer, Tel. 0941 944-9406

< zurück zu Plastische Gesichtschirurgie

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 03.11.2016 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube