Home > Kliniken und Institute > Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde > Medizinische Leistungen > Luftröhren-Chirurgie
HNO-Klinik

Luftröhren-Chirurgie

Informationen zu den Stichwörtern:

  •  Atemnot
  • Luftröhrenenge
  • Stridor
  • erweiternde Operationen (Tracheal-Chirurgie)
  • Stents

Eine Einengung der Luftröhre (Trachea) führt zu einer Atemnot. Die Lunge kann nicht mehr ausreichend mit Luft gefüllt werden. Häufig ist bei Einatmen ein Atemgeräusch zu hören (Stridor).

Die häufigste Ursache einer Luftröhrenenge ist ein Zustand nach einer Langzeitbeatmung auf einer Intensivstation. Eine weitere häufige Ursache ist eine große Schilddrüse, die die Luftröhre von außen komprimiert und einengt. Auch nach einem Luftröhrenschnitt (Tracheotomie) kann sich eine Luftröhrenenge einstellen. Seltene Ursachen sind eine Reflux-Laryngitis, die Wegenersche Granulomatose und die Relapsing Polychondritis.

Ziel der Tracheal-Chirurgie ist die operative Beseitigung der Engstelle. Im Zentrum der Tracheal-Chirurgie steht die Entfernung des zu engen Luftröhren-Segmentes und die "End-zu-End-Anastomose" der beiden gesunden Luftröhrenenden.

Wenig aufwändig sind die Aufdehnung der Luftröhre und die Einsetzung eines Stents in die Luftröhre. Hierdurch erzielt man die Stabilität der Luftröhre von innen.

Liegt die Engstelle der Luftröhre sehr weit oben in unmittelbarer Nähe zum Kehlkopf, so ist eine kombinierte Teilresektion des unteren Kehlkopfes und der oberen Luftröhre notwendig (cricotracheale Resektion).

Bei den Sonderformen der Luftröhrenenge (Reflux-Laryngitis, Wegenersche Granulomatose, Relapsing Polychondritis) wird man spezielle Therapieformen wählen, wie die Aufdehnung und die Injektion von entzündungshemmenden Medikamenten.

Terminvereinbarung   
Allgemeine Ambulanz  Tel. 0941 944-9410 
Privatsprechstunde Prof. Dr. Jürgen Strutz:
Frau Geisenberger 
Tel. 0941 944-9406 
 
 
Zur Anreise, z. B. aus den Räumen Regensburg, München, Ingolstadt, Landshut, Nürnberg, Weiden, Erlangen, Hof, Bayreuth, Passau, Würzburg, Frankfurt, Stuttgart klicken Sie bitte auf den Link Anreise.
  
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 09.10.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg