Home > Kliniken und Institute > Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde > Medizinische Leistungen > Korrektur der Ohrmuschel
HNO-Klinik

Korrektur der Ohrmuschel

Informationen zu den Stichwörtern:

  • Korrektur mit kleinem Hautschnitt
  • Korrektur ohne Hautschnitt
  • Faden-Methode

 

Operative Korrektur der abstehenden Ohrmuschel (Otoplastik)

Eine abstehende Ohrmuschel stellt primär ein kosmetisches Problem dar. In der Schule führt es oft zu einer Hänselei. Die operative Korrektur kann bei erwachsenen Personen in örtlicher Betäubung, bei Kindern in Vollnarkose erfolgen.

Zwei Techniken werden an der Regensburger Uni-HNO-Klinik durchgeführt:
- Korrektur der Ohrmuschel mit Hautschnitt. Wir benutzen die Technik nach Mustarde.
- Korrektur der Ohrmuschel ohne Hautschnitt, "Fadentechnik". Hierbei wird mit einem unter die Haut verpflanzten Faden die Ohrmuschel in die gewünschte Form gebracht, ohne dass ein Hautschnitt notwendig ist.

Für weitere Informationen zur Korrektur der Ohrmuschel mit und ohne Hautschnitt (Otoplastik) klicken Sie bitte auf den Link "Plastische Gesichtschirurgie".

Terminvereinbarung   
Allgemeine Ambulanz  Tel. 0941 944-9410 
Privatsprechstunde Prof. Dr. Jürgen Strutz:
Frau Geisenberger 
Tel. 0941 944-9406 
 
  
Zur Anreise, z. B. aus den Räumen Regensburg, München, Ingolstadt, Landshut, Nürnberg, Weiden, Erlangen, Hof, Bayreuth, Passau, Würzburg, Frankfurt, Stuttgart klicken Sie bitte auf den Link Anreise.
  
© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 09.10.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg