Home > Kliniken und Institute > Psychosomatische Medizin > Informationen für Patienten
Psychosomatische Medizin

Informationen für Patienten

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

Sie sind gerade im Klinikum der Universität Regensburg in Behandlung - die Sie betreuenden Ärzte haben den Eindruck, dass es für Sie eine Unterstützung sein könnte mit jemandem aus der Psychosomatik zu sprechen. Sie werden gefragt, ob Sie dies wünschen, oder haben selbst die Idee, dass dies hilfreich sein könnte.

Je nach Dringlichkeit des Problems und nach unseren personellen Möglichkeiten wird dann ein Termin - entweder an den folgenden Werktagen oder auch - dann ambulant - nach Ihrem stationären Aufenthalt vereinbart. Sie erhalten in der Regel ein Gespräch von etwa ½ Stunde bis 1 Stunde Dauer, notfalls auch am Krankenbett.

Manchmal ergänzen wir die Diagnostik durch computergestützte psychologische Tests. Bei Bedarf werden auch 2-3 Gespräche geführt, dann in der Regel auch die engsten Bezugspersonen (Partner und/oder Familie) mit einbezogen, wenn Sie dies wünschen.

Bieten können wir dabei

im letzteren Fall mit direkten Adressvorschlägen, die dann an Sie selbst geschickt werden oder die Sie persönlich bei uns abholen können, wenn Sie dies möchten, und Kopien an die Ärzte denen Sie diesen Bericht zukommen lassen möchten.

Informationen über verschiedene Formen der Psychotherapie (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie / Verhaltenstherapie / Psychoanalyse) stationäre und ambulante Behandlungskonzepte können Sie dem Faltblatt http://www.drfalkpharma.de/S87(2).pdf entnehmen, auch wenn sie nicht unter chronisch entzündlichen Darmerkrankungen leiden. Alternativ können Sie sich auch im folgenden Buch informieren: Wenn die Seele den Körper leiden lässt, T. Loew, TRIAS, Stgt. (1998).

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 17.06.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg