Home > Kliniken und Institute > Chirurgie > Klinikteam / Mitarbeiter > Leitung > Stefan Brunner
Klinik und Poliklinik für Chirurgie

PD Dr. med. Stefan Brunner

< zurück zu Leitung

Eigenes Motto
"Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!"

Geboren
03.08.1979 in Deggendorf

Persönliches
Verheiratet mit Dr. med. Veronika Petrig
2 Kinder
Freizeit: Laufen, Rennradfahren, Skifahren, Reisen

Studium
1998-2004
Humanmedizin an der Universität Regensburg

Promotion
Abteilung für Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Regensburg bei Prof. Dr. M. Nerlich 
Thema: "Intraoperative Stabilitätsmessung des hinteren Kreuzbandes nach Implantation einer Kniegelenksendoprothese"

Habilitation
für das Fach Chirurgie
Thema: "Einfluss der immunologischen und molekularen Mikromilieus auf das Langzeitergebnis bei Transplantation und Tumorerkrankungen"

Klinische Weiterbildung
11/2004-06/2007 Tätigkeit als Assistenzarzt in der Klinik für Visceral-, Thorax-, Gefäß und Kinderchirurgie des Klinikums Deggendorf bei Prof. Dr. med. Matthias Behrend
07/2007-2014 Assistenzarzt in der Klinik und Poliklinik für Chirurgie Regensburg, Universitätsklinikum Regensburg bei Prof. Dr. H. J. Schlitt
06/2012 Facharzt für Viszeralchirurgie
Seit 2014 Oberarzt in der Klinik und Poliklinik für Chirurgie Regensburg, Universitätsklinikum Regensburg bei Prof. Dr. H. J. Schlitt

Qualifikationen
Fachkunde Rettungsdienst
European Donor Surgery Masterclass und Basic Course on the Split Live, Leiden, Niederlande
TOP Course Transplantationschirurgie, Berlin
Prüfarztkurs

Stipendien und Auszeichnungen
2003 Stipendiat des "Undergraduate Student Exchange Program between the UCSD San Diego School of Medicine and the Medical Faculty of the University of Regensburg"
2011 Poster Preis GASL, Regensburg, Germany: "Cold ischemia and reperfusion destroy the architecture of the donor bile duct in liver transplantation"
2011 Young Investigator Award ESOT, Glasgow, UK: "Interleukin-33 prolongs allograft survival through reduction of antibody mediated cardiac rejection"
2012 ESOT Organ Viability and Preservation Grant: "Major biliary epithelial damage can be predicted by differential gene expression signatures"
2012 Otto Goetze-Preis der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen: "Schäden des Gallengangepithels nach kalter Ischäämie sind ein prognostischer Marker füür das Auftreten von Gallengangskomplikationen nach Lebertransplantation"
2013 Reisestipendium der Deutschen Transplantationsgesellschaft
2014 Johann-Nepomuk-von-Nußbaum-Preis der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen
2015 Regensburger Onkologiepreis
2016 Förderung durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung: "Prospective, multicenter study to evaluate the Hepatocellular Carcinoma Immune Score as prognosticator for overall and disease-free survival of patients after resection of Hepatocellular Carcinoma"

Forschungsgebiete
Transplantationsimmunologie
Tumorimmunologie

Sonstiges
Auslandsaufenthalte
03/2002 Klinik für Anästhesie und Allgemeine Intensivmedizin am Allgemeinen Krankenhaus Wien, Österreich
09/2002 Orthopedic Surgery bei Dr. Rokicki, Aurora, Colorado, USA
09-10/2003 Department of Nephrology Veterans Affairs Hospital, University of California San Diego, La Jolla, USA
10-11/2003 Department of Gastroenterology Hillcrest Campus, University of California San Diego, San Diego, USA
01-04/2004 Kantonsspital Winterthur Department Chirurgie, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Zürich, Schweiz

< zurück zu Leitung

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 10.03.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube