Home > Kliniken und Institute > Augenheilkunde > Medizinische Leistungen > Altersbezogene Makuladegeneration (AMD)
Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde

Altersbezogene Makuladegeneration (AMD)

Fassade des UKR

Die altersbezogene Makuladegeneration, kurz AMD, ist im Verlauf der letzten 30 Jahre in den westlichen Industrienationen als Ursache für eine Sehminderung älterer Menschen in den Vordergrund gerückt und betrifft zurzeit ca. 20 – 25 Millionen Menschen weltweit. Die fortschreitende Erkrankung kann zum Verlust der zentralen Sehschärfe führen bis hin zur Blindheit im Sinne des Gesetzes. Weltweit wird daher an Therapien für die AMD geforscht.

Wir bieten in unserer Klinik sowohl die zur Zeit etablierten Behandlungsmethoden (Laserbehandlung, photodynamische Therapie, intravitreale Injektionen, chirurgische Interventionen), wie auch – im Rahmen von Studien – experimentelle Behandlungsansätze (z.B. Kombination von photodynamischer Therapie und intravitrealen Injeltionen) an. Gleichzeitig bieten wir in unserer Ambulanz für vergrößernde Sehhilfen eine umfassende Beratung und Anpassung von Sehhilfen an.

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 25.09.2014 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg