Home > Kliniken und Institute > Anästhesiologie > Medizinische Leistungen > Schmerztherapie
Klinik für Anästhesiologie

Schmerzambulanz

Seit 1992 besteht eine Schmerzambulanz für Patienten mit chronischen oder akuten Schmerzen. Neben der schmerzärztlichen Behandlung werden Patienten auch schmerzpsychologische und physiotherapeutische Verfahren angeboten. Für die fächerübergreifende Betreuung der Schmerzpatienten besteht eine enge Zusammenarbeit v.a. mit den Kliniken für Orthopädie, Neurochirurgie und Psychiatrie. Monatlich findet im Verbund mit anderen Krankenhäusern Regensburgs eine interdisziplinäre Schmerzkonferenz statt.

Die Schmerzambulanz gewährleistet auch die schmerzmedizinische Betreuung der stationären Patienten aller Abteilungen des UKR. Rund um die Uhr wird eine Akutschmerztherapie mittels spezieller anästhesiologischer Verfahren angeboten. Dafür stehen unter anderem 40 Schmerzpumpen zur patientenkontrollierten intravenösen Analgesie, zur patientenkontrollierten peripheren Regionalanalgesie oder zur patientenkontrollierten rückenmarksnahen Analgesie zur Verfügung, mit denen Patienten bedarfsgerecht vorgegebene Medikamentendosierungen abrufen können. Weiterhin wird ein Konsildienst vorgehalten, der alle Stationen im Universitätsklinikum in der Schmerztherapie beratend unterstützt.

Seit 2013 wird auch eine multimodale stationäre Schmerztherapie angeboten. Hierfür stehen aktuell 7 Behandlungsplätze zur Verfügung.

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 30.01.2017 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg
Facebook
Twitter
Youtube