Home > Kliniken und Institute > Anästhesiologie > Klinikteam / Mitarbeiter > Pflegedienst > Besondere Einrichtungen
Fachpflege Anästhesie

Besondere Einrichtungen

< zurück zu Pflegedienst

Erfahrene Mitarbeiter übernehmen freiwillig und für begrenzte Zeiträume (Kalenderjahr) die Verantwortung über Bereiche der Abteilung. Hierbei fungieren sie zum einen als Ansprechpartner, Koordinator und Bereichsverantwortlicher. In enger Zusammenarbeit mit der Stationsleitung wird versucht Arbeits- und OP-Abläufe unter Berücksichtigung des Personaleinsatzes zu optimieren, damit eine sehr gute Patientenversorgung gewährleistet werden kann.

Verschiedene Arbeitsgruppen innerhalb der Abteilung erarbeiten Konzepte und Vorlagen zu speziellen Arbeitsbereichen und Arbeitsprozessen. Mit den hierbei erworbenen Kenntnissen stehen sie der Abteilung aber auch einzelnen Mitarbeitern als Spezialisten zur Verfügung.

Besonders zu erwähnen ist die Arbeitsgruppe "Reanimation". In Zusammenarbeit mit Ärzten wurden Konzepte zur CPR (cardio- pulmonale- Reanimation) erstellt. Mitglieder der Arbeitsgruppe schulen als Dozenten regelmäßig Pflegemitarbeiter der gesamten Klinik.

Die Fachpflegeschule für Intensivmedizin und Anästhesie am Klinikum besteht seit 1993 , wurde von Prof. Taeger gegründet und derzeit von Dr. Arlt ärztlich geleitet. Die pflegerische Leitung obliegt Herrn Wurm (helmut.wurm@klinik.uni-regensburg.de, Telefon 0941/944 – 9867). 

Alle Fachweiterbildungsteilnehmer/in durchlaufen die Anästhesieabteilung in einem sechs monatigen Einsatz. Sie werden durch qualifizierte Mentoren in sechs Wochen in den wesentlichen Arbeitsbereichen in denen sie zum Einsatz kommen eingearbeitet. Durch den Praxisanleiter werden sie in regelmäßig statt findenden Begleitungen und klinischen Unterrichten weiter betreut. Zum Ende des Anästhesieeinsatzes wird der Fachweiterbildungsteilnehmer/in praktisch geprüft und beurteilt.

Das derzeitige Lernangebot der Anästhesie umfasst den Einsatz in folgenden Abteilungen: Die Kopfklinik (HNO, Neurochirurgie und MKG), die Augenchirurgie, Abdominalchirurgie, Unfallchirurgie, Handchirurgie, plastische Chirurgie, Dermatologie und den Aufwachraum zur postoperativen Betreuung unserer Patienten.

Der MPG-Beauftragte (Medizin Produkte Gesetz) führt den umfangreichen Gerätebestand den notwendigen Prüfungen und Wartungen zu. Er organisiert die fachgerechte technische Unterweisung der Mitarbeiter. Als Multiplikator lässt er die vom Betreiber beauftragten Personen unterweisen und ausbilden. Somit kann durch hohe technische Sicherheit und adäquate Anleitung der Einsatz von technischen Geräten optimiert werden.

Speziell unterwiesene Mitarbeiter unterstützen den Bereich der Schmerzambulanz. Vertraut mit allen Verfahren der modernen Schmerztherapie helfen sie mit, unser Fach zu vervollständigen.

Erfahrene und speziell angeleitete Mitarbeiter bereiten Anästhesiematerialien und Arbeitgeräte fachgerecht auf. Logistik und Versorgung erfahren somit einen hohen Grad an Sicherheit und entlasten.

Feste Mitarbeiter im Bereich der Patienteneinschleusung, der primären Patientenlagerung und der Zuführung verbessern und erleichtern den Arbeitsablauf.

< zurück zu Pflegedienst

© Universitätsklinikum Regensburg | Impressum | Disclaimer
Letzte Aktualisierung: 28.04.2009 | Online-Redaktion
Patienten/Besucher
Einweiser
Studierende
Wissenschaftler
Über uns
Beruf und Karriere
Universität Regensburg