Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik

Direktor: Prof. Dr. Gerhard Handel


Vergleichende in vitro-Farbbeständigkeitsprüfung zahnfarbener Werkstoffe.

Leibrock, A., Behr, M., Rosentritt, M., Handel, G., Universität Regensburg

In dieser Untersuchung wurde das Farbverhalten des Kompomers Dyract und des lichthärtenden Glasionomerzements Photac-Fil - in vitro - mit dem bekannter Füllungskomposite (Tetric und Durafill), eines Verblendkunststoffs (Dentacolor) und eines Glasionomerzements (Ketac-Fil) verglichen. Es wurden aus 2 Farben der Materialien jeweils 14 zylindrische Prüfkörper (Höhe 5 mm, Durchmesser 6 mm) hergestellt. Die Farbveränderung von 7 Proben wurde nach 24, 48, 72, und 120 Stunden künstlicher Alterung im Schnellbelichtungsgerät Suntest CPS+TM (modifiziert nach DIN 53387) mit Hilfe des Spektralfarbmessgerätes CastorTM nach dem CIE-L*a*b*-System (DIN 6174) im Vergleich zu der gleichen Zahl unbestrahlter Blindproben bestimmt. Die größten Farbunterschiede zeigten Tetric (A2 und B3), Durafill (U), Dyract (B3) und Photac-Fil (L und Y). Dabei ergab sich bei helleren Farben meist eine signifikant stärkere Farbveränderung. Bei Photac-Fil und Ketac-Fil wurden stark abnehmende Helligkeitswerte beobachtet. Analog zu den lichthärtenden Kompositen konnte bei Photac-Fil nach künstlicher Alterung eine Tendenz zur Gelbverfärbung nachgewiesen werden. Das Kompomer Dyract wies dagegen deutlich stabilere Helligkeitswerte auf und zeigte teilweise bessere Farbstabilität als die Füllungskomposite, so daß mit diesem Material dauerhafte ästhetische Versorgungen zu erwarten sind.

Summary: The in vitro color stability of two shades of seven tooth-colored dental materials was evaluated under conditions of accelerated aging using a 1500 W xenon-lamp. Seven samples were examined for discoloration after 24, 48, 72, and 120 h by reflection spectrophotometry, and compared to non-irradiated test samples. The composites Tetric and Durafill, the compomer Dyract and the light-curing glas-ionomer Photac-Fil showed the greatest color-changes. All materials became more yellow in appearance, while Photac-Fil also turned brighter. The new compomer Dyract exhibited a color stability comparable to microfilled and highly dispersed hybrid composites.


vort95-01.htm